Montag, 23. Juli 2018

 

Auf dieser Seite wollen wir, in loser Reihenfolge, über das Vorankommen der Ersatzbeschaffung unseres Feuerwehrfahrzeuges informieren.

Seit 1994 ist das von Ziegler auf Mercedes gefertigte Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 bei uns im Einsatz. Das Fahrgestell wurde im Jahr 1991 gefertigt. Fast 25 Jahre begleitet uns das Fahrzeug nun schon bei unseren Tätigkeiten. Der zu hohe Einstieg in das Fahrzeug (Unfallgefahr), mehrere Probleme mit dem Unterboden und dem Aufbau machen eine Ersatzbeschaffung dringend notwendig.

Es wurde ein Fahrzeuggremium gebildet, welches sich massgeblich um das Umsetzten der Anforderungen und die Planung des Gesamtkonzeptes kümmert. An dieser Stelle möchte sich der Ortsbrandmeister für die vielen geleisteten und zukünftigen Stunden Arbeits- und Planungszeit des Gremiums bedanken. 

Die Entscheidung des Ortskommandos fiel auf ein LF 10 als Nachfolger für das in die Jahre gekommene Fahrzeug. Die Einsatztaktik unserer Ortswehr basiert auf einer Gruppe, dies führte unter anderem zu dem Entschluss,  wiederum ein Löschgruppenfahrzeug zu favorisieren. Die doppelte Menge an Löschwasser sowie vorgesehene Haspeln für den Ersatz des Schlauchanhängers bestärkten uns in den Überlegungen.

Alle Massnahmen zur Umsetzung des Projektes werden, in enger Zusammenarbeit mit Gemeindebrandmeister Thomas Peters und den Verantwortlichen der Samtgemeinde, abgesprochen und durchgeführt.


04. Juli 2018 - Der große Tag - Abholung des neuen LF 10 bei der Firma Schlingmann

Am heutigen Tag konnte das zu Ende geführt werden, was Ende 2014 seinen Anfang nahm. Um 6:15 fuhren Dirk Müller, Eyk Lübben, Sebastian Post, Edgar Goldenstein und Stefan Bender zur Firma Schlingmann nach Dissen um das fertiggestellte Löschgruppenfahrzeug 10 zur Gemeinde Werdum zu überführen. Gemeindebrandmeister Thomas Peters stieß um 9:00 Uhr in Dissen zu uns. Vor Ort musste der komplette Beladeplan und Bauplan mit dem tatsächlich, vorgefundenen Fahrzeug verglichen und abgehakt werden. Die meisten Beladungsteile wurden bereits von der Firma Schlingmann an den dafür vorgesehenen Stellen platziert. Das Ergebniss des Fahrzeuges konnte sich sehen lassen. Man konnte die Ausmasse auf den Zeichnungen nur erahnen, welche sich nun zum ersten Mal in der Wirklichkeit präsentierten. Nachdem noch einige Schriftlichkeiten erledigt waren und die mitgebrachten Schläuche auf den Haspeln aufgerollt waren konnten wir zum frühen Nachmittag in Richtung Werdum aufbrechen. Es ist an der Zeit den Beteiligten, unseren sowie den Bewohnern der Gemeinde Werdum, Dank auszusprechen. Zu allererst in Richtung Samtgemeinde Esens mit Samtgemeindebürgermeister Harald Hinrichs, seinem Stellvertreter Herwig Hormann sowie der Sachbearbeiterin für die Feuerwehren Okka Siebels für die hervorragende Zusammenarbeit und das bereitstellen der Mittel in der Zeit der Beschaffung. Gemeindebrandmeister Thomas Peters der immer ein offenes Ohr für unsere Belange und immer für alle Fragen eine passende Idee hatte. Bei den Mitarbeitern und Ansprechpartner der Firma Schlingmann in Dissen, für die konstruktive Zusammenarbeit in allen Belangen der Technik und Machbarkeit der von uns gewünschten Detailaufgaben. Weiterhin bei den Feuerwehren Holtgast und Stedesdorf für das Ausleihen, der zum Geräte oder Mannschaftstransport benötigten Fahrzeuge. Und nicht zuletzt bei unserem Ersatzbeschaffungsgremium, die gemeinsam das gelungene Fahrzeug auf die Beine gestellt haben und dafür den einen oder anderen Abend an Freizeit geopfert haben. Unser Dank gilt jedem einzelnen von Euch.

 


15. Mai 2018 - Anlieferung der Beladung bei der Firma Schlingmann

Um 6:00 Uhr ging es mit drei Kameraden und dem, dankenswerterweise von der Feuerwehr Holtgast und dem Landkreis Wittmund zur Verfügung gestellten, GW - Logistik (Versorgungstrupp) in Richtung Dissen zur Firma Schlingmann. Dort angekommen wurde nach einem Frühstück die Beladung entladen, katalogisiert und eingelagert.

Jede Menge Material wurde ausgeladen

Nach dem alles abgeladen war, hatten wir die Möglichkeit das Fahrgestell mit der fertigen Kabine im Hauptwerk und den Aufbau im neuen Werk zu besichtigen. Dabei konnten wir enorme Fortschritte des Fahrzeuges feststellen. Wie wir denken, steht einer Auslieferung zum 04. Juli 2018 nichts mehr im Wege.

 


07. Mai 2018 - Verladung der LF 8/6 Beladung

Seitens der Firma Schlingmann wurden nun auch die restlichen Beladungsteile zur Anpassung ins Werk nach Dissen bestellt. Dies beinhaltet die komplette Bestandsbeladung des LF 8/6 sowie die neu beschafften Beladungsteile die zur Zeit im Bauhof gelagert sind. Mit zahlreichen, hilfreichen Händen konnten alle Teile katalogisiert und in Gitterboxen verladen werden. Nach Rücksprache mit dem Landkreis und der Feuerwehr Holtgast, haben wir die Möglichkeit den GW - L des Küchentrupp zum Transport zu nutzen. Am 15. Mai soll der Transport statt finden. 

Da unser Fahrzeug weit gehend leer ist können wir ab jetzt die Einsatzbereitschaft für unsere Bürger nicht mehr gewährleisten. Die Feuerwehr Esens hat den Brandschutz für uns im vollen Umfang übernommen. Unsere Feuerwehr wird dennoch bei allen Einsätzen im Gemeindegebiet Werdum mit alarmiert um die Erkundung, Erstmaßnahmen sowie die Einweisung der anrückenden Kräfte durchzuführen. An der Sicherheit unserer Bürger wird sich dementsprechend bis zum Eintreffen des Neufahrzeuges nichts ändern.

Alles perfekt für die Reise verstaut.


11. April 2018 - Ausbau der angeforderten Bauteile aus dem LF 8/6

Nach kurzer Terminabsprache mit der FTZ konnten in der vergangenen Woche alle Ladegeräte und Funkgeräte, die benötigt werden, aus dem Fahrzeug ausgebaut und zur Firma Schlingmann verbracht werden. Unsere Einsatzbereitschaft verringert sich dadurch erheblich in den kommenden Wochen. Wir haben keine Möglichkeit mehr für die vorgehenden Trupp`s im Innenangriff Funk- und Beleuchtungsgeräte bereitzustellen und zu laden. Dementsprechend wird die Feuerwehr Esens bei allen Einsätzen in Gebäuden vorsorglich mit alarmiert. Neue Termine zur Auslieferung gibt es noch nicht.


27. März 2018 - Anforderung der Ladegeräte

Laut einer E-Mail der Firma Schlingmann, sollen nun schon die zum Einbau benötigten Ladegeräte zur 15. Kalenderwoche nach Dissen geliefert werden. Laut Aussage führen Straffung und Optimierung der Strukturen zu einer erheblich schnelleren Fertigstellung als zuerst angedacht. Das ist für uns sportlich aber machbar.


05. März 2018 - Besuch der Feuerwehr Esens bei unserem Fahrzeug

Eine Abordnung der Feuerwehr Esens, bestehend aus Ortsbrandmeister Dietmar Maurach und seinem Stellvertreter Udo Freimuth konnte bei einem Besuch bei der Firma Schlingmann den Sachstand unseres Fahrzeuges begutachten.

Sieht ja schon fast aus wie ein Feuerwehrfahrzeug


Januar 2018 - Info über Termine

Wir bekamen erstmals ungefähre Termine an die Hand. Ca. zur 19. KW sollen unsere Ladegeräte der Funkgeräte und Handlampen zum Einbau nach Dissen verbracht werden. Bis dahin soll im Groben die Kabine und der Aufbau auf dem Fahrgestell montiert sein. Ein paar Wochen später können die restlichen, zum Einbau erforderlichen, Feuerwehrtechnischen Geräte überführt werden. Die ersten Überlegungen laufen an, wie lange wir ab wann, mit unserem jetzigen Fahrzeug nicht mehr Einsatzbereit sind.  


14. Februar 2017 - 1. Baubesprechnung bei der Firma Schlingmann

Eine Abordnung unserer Feuerwehr sowie Gemeindebrandmeister Thomas Peters und Herr Reinhard Feldmann von der Samtgemeinde machten sich auf den Weg nach Dissen. Nach einem Frühstück wurden die einzelnen Punkte der Ausschreibung besprochen, Änderungen vorgenommen und einzelne Komponenten fixiert. Die Ergebnisse wurden in einem Protokoll niedergeschrieben, welches dann nach der Bearbeitung wieder zur Genehmigung zu uns kommt. Bei dieser Besprechnung wurde auch der Auslieferungstermin von Ende 2017 auf Mitte 2018 verschoben. Am Nachmittag wurden die Betriebsstätten der Firma Schlingmann besichtigt. Das ausgelieferte Fahrgestell der Firma Mercdes Benz konnten wir ebenfalls in Augenschein nehmen. Dabei wurde festgestellt, dass die montierten Reifen doch nicht der Ausschreibung entsprechend geliefert wurden. Nach einigen Telefongesprächen haben wir die Hoffnung, die richtigen Reifen im Austausch zu bekommen. Das Programm beinhaltete auch ein Mittagessen. Am späten Nachmittag ging es mit vielen neuen Eindrücken zurück nach Werdum.

 


15. September 2016 - Eingang der Auftragsbestätigungen

Nachdem die Firma Schlingmann den Auftrag für den Aufbau bestätigt hat, kam in dieser Woche auch das OK der Daimler Benz AG. Die Auslieferung für das Atego Fahrgestell ist für Ende November 2016 vorgesehen.

Zur Zeit finden die ersten Gespräche mit der Firma Schlingmann zur Zeichnungserstellung und der weiteren Vorgehensweise statt. Der erste Fragebogen mit den zum Einbau vorgesehenen, vorhandenen sowie neu zu beschaffenden feuerwehrtechnischen Geräten ist ausgefüllt, mit Bildern versehen und zur Firma Schlingmann unterwegs.


16. Juni 2016 - Bestellvorgang eingeleitet

Mit einigen zusätzlichen, durch das Angebot abgedeckten, Optionen wurde die Bestellung für das Komplettfahrzeug über die KWL eingeleitet. Nach nochmaliger Prüfung durch die Samtgemeinde und unsere Feuerwehr können die Verträge mit den Herstellern abgeschlossen werden.


09. Juni 2016 - Samtgemeindeausschuss Esens stimmt der Beschaffung zu

Nachdem die Kosten für die Ersatzbeschaffung fest stehen, resultierend aus Fahrgestell, Aufbau und zusätzlich benötigter Ausrüstung, konnte in der SGA Sitzung über die Vergabe der Gelder abgestimmt werden. Die Vertreter der Samtgemeinde stimmten dem Antrag zu, so dass der Bestellung nichts mehr im Wege steht.


01. Juni 2016 - Entscheidung für das neue Fahrzeug gefallen

In Verbindung mit der KWL und der Samtgemeinde fiel die Entscheidung auf ein Mercedes Benz Atego Fahrgestell und der Aufbau wird von der Firma Schlingmann in Dissen gefertigt.


24. Mai 2016 - Vergleichsvorführung in Hannover - Burgdorf

Kämmerer der Samtgemeinde Esens Herwig Hormann, Samtgemeindebrandmeister Thomas Peters und 3 Kameraden unserer Wehr nahmen an der Vergleichsvorführung der, an der Auschreibung teilnehmenden Firmen teil. Hier hatten alle Beteiligten nochmals die Chance Ihre Produkte in einer 40 Minütigen Vorführung (Aufbauten) und 15 Minütigen Beschreibung der Fahrgestelle vorzustellen.


 

Im Anschluss hatten wir die Möglichkeit unsere Entscheidung in Form eines Punktevergabesystems darzulegen. Nach Entscheidung und Freigabe der benötigten Haushaltsmittel durch die Gremien der Samtgemeinde Esens hoffen wir auf einen zeitnahen Vertragsabschluss mit dem uns zusagenden Fahrgestell und Aufbau Hersteller.


17. Mai 2016 - Ausschreibungseröffnung

Die an der Ausschreibung teilnehmenden Fahrgestell und Aufbau Hersteller wurden der Samtgemeinde und uns vorgestellt.

An der Ausschreibung des Fahrgestelles nahmen die Firmen MAN und Mercedes Benz teil.

An der Ausschreibung des Aufbaues nahmen die Firmen Rosenbauer, Ziegler und Schlingmann teil.

 


23. April 2016 - Fahrzeugbesichtigung HLF 20 Feuerwehr Herborn

Ein HLF 20 mit einem MAN Fahrgestell und Lentner Aufbau konnten wir uns bei der Feuerwehr Herborn im Lahn-Dill-Kreis anschauen. Zwei baugleiche Fahrzeuge wurden Anfang des Jahres für die Kernstadtfeuerwehr und die Nachbarwehr in Burg angeschafft. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die ausführlichen Erklärungen durch den Stellvertretenden Wehrführer Jürgen Meckel.

Freiwillige Feuerwehr Herborn


14. April 2016 - Werksbesichtigung Firma Ziegler in Winschoten

Mit vier Kameraden besuchten wir im April die Firma Ziegler in Winschoten. An diesem Standort werden Fahrzeuge, vorwiegend für den Niederländischen Markt, aber auch für den Weltmarkt gefertigt. Wenn der Wunsch besteht, gehen aber auch Fahrzeuge zu Feuerwehren nach Deutschland. 


12. April 2016 - Öffentliche Ausschreibung

Die Kommunale Wirtschafts- und Leistungsgesellschaft (KWL) hat die Ausschreibung unseres Fahrzeuges auf den Weg gebracht. Abgabeschluss der Angebote ist der 12. Mai 2016. Danach werden die Angebote ausgewertet und der Samtgemeinde mitgeteilt. Die Vergleichsvorführung ist noch im Mai vorgesehen.


Besuch bei der Feuerwehr Jübberde am 6. März 2016

Im Rahmen der offiziellen Übergabe und des damit verbundenen "Tag der offenen Tür" der Feuerwehr Jübberde hatten wir die Möglichkeit ein LF 20 der Firma Ziegler an zu schauen. Das Fahrzeug wurde als Messevorführfahrzeug erworben und ist damit annähernd voll ausgestattet.

Freiwillige Feuerwehr Jübberde


Seit Februar 2016 wird der Vertrag mit der KWL angestrebt

Eine Vorgabe, unsererseits, zur Angebotserstellung durch die KWL ( Kommunale Wirtschafts- und Leistungs-gesellschaft mbH) wurde über die Samtgemeinde im Februar auf den Weg gebracht. Mittlerweile, Stand März, konnte ein von der KWL ausgearbeitetes Muster-Leistungsverzeichnis, für das Fahrgestell und den Aufbau, von uns nachgearbeitet und auf unsere Bedürfnisse angepasst werden. Das fehlende Gerät zur Normbeladung des Fahrzeuges wird ebenfalls komplett ausgeschrieben. 


Besuch bei der Feuerwehr Torsholt am 6. Oktober 2015

Ein LF 10 der Firma Ziegler stand bei diesem Besuch zum Anschauen auf dem Programm. Auch hier konnten wir wieder innovative Ideen für unsere Planungen mit nach Hause nehmen.

Freiwillige Feuerwehr Torsholt


Stellprobe mit dem LF 10 der Feuerwehr Oldeborg

Am 5. September 2015 hatten wir die Möglichkeit, im Rahmen unseres Grillabends, das neu beschaffte LF 10 der Feuerwehr Oldeborg in unserer Fahrzeughalle auf Probe einzustellen. Das Fahrzeug verfügt, wie für unsere Halle produziert, über eine Gesamthöhe von knapp etwas über 3,00 Meter. Langsam aber sicher bewegte sich der 14 Tonner immer weiter in die Halle. Selbst die Absauganlage, als tiefster Punkt der Halle konnte mühelos unterfahren werden.


Neues LF 10 der Feuerwehr Oldeborg begutachtet

Auf Einladung des Oldeborger Ortsbrandmeister besuchten wir am 6. Juli 2015 ein neu beschafftes LF 10 der Firma Schlingmann. Wir konnten feststellen, dass dieses Fahrzeug schon ziemlich nah an unsere Vorstellungen kommt.


Messebesuch "Interschutz" am 09. Juni 2015

Wir hatten die Möglichkeit auf der Messe, hautnah alle Fahrzeughersteller zu besuchen und Fahrzeuge und Aufbauten eingehend unter die Lupe zu nehmen. So konnten wir, mit kurzen Wegen, auch den Aufbauherstellern einen Besuch abstatten, die noch nicht bei uns zur Vorführung waren.   


Besuch bei der Feuerwehr Sinn (Hessen) am 25. April 2015

Durch Verbindungen des Ortsbrandmeisters in seinen ehemaligen Wirkungskreis, hatten wir die Möglichkeit mit einer kleinen Abordnung, ein bei der Feuerwehr Sinn (Lahn-Dill-Kreis) stationiertes LF 10 des Kat`s zu besichtigen. Das Fahrzeug wurde im Rahmen einer Sammelbeschaffung vom Land Hessen bei der Firma Ziegler gefertigt. In diesem Zusammenhang bedanken wir uns noch mals ganz herzlich bei dem stellvertretenden Gemeindebrandinspektor der Gemeinde Sinn, Christian Feith (Fleisbach).

Freiwillige Feuerwehr Sinn 


Fahrzeugvorführung Fa. Rosenbauer am 25. März 2015

Im März war auch die Firma Rosenbauer mit einem Vorführfahrzeug bei uns zu Gast. Trotz Dauerregen, an diesem Abend konnten wir uns einen Überblick über das Fahrzeug verschaffen.


 

 

 


Werksbesichtigung Fa. Schlingmann am 12. März 2015

Über Aussendienstmitarbeiter Mirco Krull, hatten wir die Möglichkeit eine Werksbesichtigung bei der Firma Schlingmann in Dissen durchzuführen.

 


Fahrzeugvorführung Fa. Ziegler am 17 . Februar 2015

Die Firma Ziegler brachte ein Vorführfahrzeug zur eingehenden Begutachtung mit nach Werdum.


Fahrzeugvorführung Fa. Krull am 05. Februar 2015

Wir hatten die Möglichkeit bei der Fa. Krull in Burhafe ein Schlingmann Fahrzeug an zu schauen. Alle Details wurden im Bild festgehalten und Vor- und Nachteile dokumentiert.


Antrag bei der Samtgemeinde

Ende 2014 wurde der Antrag auf Ersatzbeschaffung durch Dieter Jungenkrüger bei der Samtgemeinde eingereicht. Die Anforderungen, Gefahrenanalysen des Orts- und Einsatzgebietes sowie im Vorfeld abgefragte Preisvorstellungen flossen in das Anschreiben mit ein.


 

Drucken E-Mail


Fahrzeugabholung am 04.07.2018

Heute war der große Tag der Abholung von unserem neuen Löschgruppenfahrzeug 10

Weiterlesen ...

Osterfeuer am 31.03.2018

Osterfeuer der Zukunft in Werdum ?

Weiterlesen ...

Aktion Frühjahrsputz am 10.03.2018

Unser Luftkurort wieder ein Stück sauberer

Weiterlesen ...

Jahreshauptversammlung am 09.02.2018

Arbeitsreiches Jahr für unsere Feuerwehr

Weiterlesen ...

Ältere Beiträge

Archiv anschauen

Freiwillige Feuerwehr Werdum

Edenserloogerstr. 14

26427 Werdum

Werdum

Die grüne Oase an der Nordsee

Werdum ist ein Luftkurort an der Ostfriesischen Nordseeküste